Biografie / Ausstellungen | Biography / Exhibitions

iweb

 

Biografie

Geboren in Bürstadt/Hessen.

1987-90
Studium an der Städelschule Frankfurt/Main bei Thomas Bayrle, Gerhard Wittner, Volker Tannert, Bruce McLean, Michael Croissant und Herbert Schwöbel.

1990-91
Stipendium »Post-Diplôme« an der Ecole des Beaux-Arts, Marseille.

1992-93
DAAD-Stipendium für Lissabon.

Lebt in Köln.

Ausstellungen / Exhibitions (Auswahl)

2017

»Here comes the Night«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin

»Dog in Fog«, Labor-Projektgalerie, Köln (mit Frank Dömer)

»Unlichte Wirklichkeiten«, Prince House Gallery, Mannheim (Gruppenausstellung)

2014
»Pour la Soupe«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin

2012
»ML revisited«, (Ausstellungsreihe »entlang der Mainzer«) FAZ-Foyer, Frankfurt / St. Markuskirche, Frankfurt-Nied

2011
»T.G.B. – Time goes by«, Martin-Luther-Turm, Köln

2010
»Die wunderlichen Orte«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin.

2009
»Marginalien«, Kunstverein Herborn

»Karl Blossfeldt und verwandte Positionen«, Photographische Sammlung/Sk Stiftung  Kultur, Köln (Ausstellungsbeteiligung)

2008
»Zukünftig etwas mehr aufpassen.«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin.

2007
»Karl Fritsch. Kunst im kleinen Format.«, Overbeck-Gesellschaft, Lübeck (Ausstellungsbeteiligung)

2005
»Schöne Aussichten«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin
»Périssables«, Galerie 0.10, Rouen

2003
»Freunde, Fleisch, Blumen«, Springer & Winckler Galerie, Berlin

2001
»no jardim«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin

2000
»Zwei Bibliotheken«, Galerie Springer & Winckler, Berlin

1999
»Die Idioten der Familie«, Galerie Kuckei+Kuckei, Berlin

1998
Van Laere Contemporary Art, Antwerpen
»Frimaire« Ikonenmuseum Frankfurt (Katalog)

1997
Galerie Margarete Lauter, Mannheim
Springer & Winckler Galerie, Frankfurt

1996
Galerie Vierte Etage, Berlin

1995
Heidi Reckermann Photographie, Köln
Springer & Winckler Galerie, Frankfurt (Katalog)

1994
Albrecht-Dürer-Gesellschaft, Nürnberg (mit Ralf Peters) (Katalog)
Springer & Winckler Galerie, Frankfurt/Main
Galerie Vierte Etage, Berlin

1993
»Friso de peixes e flores«, Mercado 24 de Julho, Lissabon

1992
Site, Marseille

1987
Galerie Klaus Werth, Frankfurt/Main

Bibliographie (Auswahl)

Krakenkaufen (2014, Darling Publications)

Hotel am Meer (2012 Darling Publications)

Züge und Zeiten (2011, Lim & Asmuth Publishers / Darling Publications)

Fahrende Hunde (2010, Darling Publications)

stationtostation – timeaftertime (2008, Darling Publications)

Nasse Katzen (2006, Darling Publications)

Frimaire (1998)

Ultramar (1992)